Etwas anderes Zeug SOS

... ist vermutlich die treffendste Übersetzung für „Some Other Stuff“.


Der Name steht für das Selbstverständnis, mit dem die Band ihren „acoustic covers“ das eigene, unverwechselbare Profil verleiht.

Populäre und auch weniger bekannte Songs aus Pop, Rock, R&B und Soul der letzten 30, 40 Jahre „unplugged“ auf vorwiegend akustischen Instrumenten gespielt, mehrstimmig gesungen und mit geringstmöglichem technischen Aufwand „live“ umgesetzt.

 

„Der Spaß beim Spielen ist unser Antrieb – diesen Spaß auf das Publikum zu übertragen, unser Ziel!“

 

Die vierköpfige Stammbesetzung (Frank, Isa, Kim und Oli) wird bei Live-Gigs in der Regel von mindestens einem der befreundeten Gastmusiker – Gerd an der 2. Gitarre und/oder Bernd am Akkordeon – unterstützt.

 

H SOS